This topic had a different slant, but I swear Kinja would not post the link. Can you think of a reason why Kinja doesn’t like this link? I’ll give you a hint: Kinja is Hitler.

Do you want to read about the Holocaust? Gurl, you know you do.

Ich steh’ im Regen und warte auf Dich, auf Dich

Auf allen Wegen erwart’ ich nur Dich, immer nur Dich

Der Zeiger der Kirchturmuhr rückt von Strich zu Strich,

ach, wo bleibst Du denn nur?

Denkst nicht mehr an mich?

Und ich steh’ im Regen und warte auf Dich, auf Dich

Immer warten nur die Menschen, die wirklich lieben

Kommst Du noch nicht? Wie die fallenden Tropfen am Ärmel zerstieben

Ich steh’ im Regen und warte auf Dich, auf Dich

Auf allen Wegen erwart’ ich nur Dich, immer nur Dich

Der Zeiger der Kirchturmuhr rückt von Strich zu Strich,

ach, wo bleibst Du denn nur?

Denkst nicht mehr an mich?

Und ich steh’ im Regen und warte auf Dich, auf Dich

That song was written in Germany in 1937. What else happened in 1937 in Germany?

https://www.amazon.com/Will-Bear-Witness 

-Diary-1933-1941/dp/0375753788

You have to connect those two, because if you put them on one line, Kinja makes the link disappear from the editor. Ask yourself: Does it surprise you that Kinja is pro-Nazi?

Advertisement

I’m quite fascinated by Weimar Germany. 1937 was well past, but still. There’s something quite romantic about this idea that everything was crumbling, but so how this continued on.

Weirdly, I think this song perfectly encapsulates this period, despite being American and written by a Jew:

But, along those lines, if you we’re to stay very on topic, you’re stuck with Leonard Cohen, which is sort of more direct in terms of comparison